Chinaclub Berlin

柏林中国俱乐部 / 中国电影俱乐部

In der Cranachstraße 1, am S-Bahnhof Friedenau, residieren der Chinaclub Berlin* und der Chinesische Filmclub. Hier treffen sich Chinesen, Deutsche und Gäste aller Länder, die sich für China und Ostasien interessieren.

*: Chinaclub für alle,  nicht der “Adlon China Club”  für Millionäre
 

Freitag, 29. Juli: ”The Ark of Mr. Chow”

ShaoNianBan3k

3 Filme in 3 Räumen zur Auswahl:

1) Shao Nian Ban 少年班 ("The Ark of Mr. Chow"), China 2015
2)
Yu Nü Si Qing 玉女私情 ("Her Tender Heart"), Hongkong 1959
3) Wunschfilm (Deutsch mit chinesischen UT, oder fremdsprachig mit deutschen UT)
 

Ab 18 Uhr: Xiangqi 象棋, Tischtennis, Billard Kicker

Xiangqi1TT1Billard1Kicker1

==================================================================

19:00 Uhr (Vorderer Raum):

Shao Nian Ban 少年班 ("The Ark of Mr. Chow")
Tragikomödie von Xio Yang, China 2015. Mit Sun Honglei 孫紅雷, Zhou Dongyu 周冬雨, Liu Xilong. 94 min, Chinesisch mit englischen UT. Altersempfehlung: ab 9 Jahre

ShaoNianBan1

Kinder und Jugendliche mit Höchstbegabungen – in China, wo sich die ganze Hoffnung von zwei Eltern und vier Großeltern auf ein einziges kleines Wesen richtet, spielt dieses Thema beim Blick auf den Nachwuchs eine besondere Rolle. Tatsächlich gab es an chinesischen Universitäten eine Zeitlang ein Programm, das Höchstbegabungen schon früh aus den Schulen an die Unis holte (derzeit nur von zwei Unis weitergeführt). So beginnt denn der Film, indem Professor Zhou (Sun Honglei) durchs Land reist und Kandidaten für dieses Programm sucht. Während er – selber vor Jahren Mitglied des ersten Höchstbegabtenprogramms – das tut, ignoriert er ein Telegramm seiner Uni, das ihm mitteilt, das Programm werde eingestellt. Doch er überredet den Kanzler mit dem Hinweis auf einen internationalen Wettbewerb, bei dem jungen Forschern für die Lösung eines mathematischen Problems eine Million Dollar winkt.

ShaoNianBan3

Leider vertut der Film die Chance, ernsthaft auf die Besonderheiten höchstbegabter Jugendlicher einzugehen. In der Handlung sind es eher die freakigen Züge der Teilnehmer, die zu heftigen Konflikten führen. Dabei kommt Professor Zhou eine Schlüsselrolle zu, mit einer überraschenden Auflösung. – Unterm Strich ein Film über ein hochbedeutsames Thema, der viel von seinem Potenzial verschenkt, indem er versucht, eine Tragödie als Komödie darzustellen.

ShaoNianBan2

==================================================================

Ebenfalls 19:00 Uhr (Mittlerer Raum): 

Yu Nü Si Qing 玉女私情 ("Her Tender Heart")
Beziehungsdrama von Tang Huang, Hongkong 1959. Mit Lucilla Yu Ming尤敏, Wang Lai 王莱, Wang Yin王引, Lan Tin-Hung 蓝天虹. Schwarzweiß, 97 min, Chinesisch mit englischen UT. Altersempfehlung: ab 12 Jahre

YuNvSiQing1

Seit sie denken kann, lebt die 18-jährige Li Peiying (Lucilla Yu Ming) mit ihrem Vater Li Boming zusammen, und beide hängen aneinander.

YuNvSiQing2

Unerwartet kommt aus Italien Gu Yunmei zu Besuch, die sich zunächst als Tante vorstellt. Doch bald stellt sich heraus, dass sie in Wirklichkeit die leibliche Mutter des Mädchens ist. Vor 16 Jahren hatte sie Boming verlassen und war mit ihrem Liebhaber und späterem Ehemann Zeng Zhiping nach Italien durchgebrannt. Jetzt will sie die Tochter nicht nur sehen, sondern mit sich nach Italien nehmen.

YuNvSiQing4

Doch dann, als der Li Boming einen schweren Unfall hat, kommt noch anderes heraus: In Wahrheit ist nicht er der leibliche Vater von Peiying, sondern Zeng Zhiping, der jetzt ebenfalls nach Hongkong kommt. Boming, der Ziehvater, ist bereit, die Tochter gehen zu lassen ... wie wird diese sich entscheiden?
Dieser Film um Trennung, Scheidung, Blutsverwandtschaft und Zusammengehörigkeit wühlte damals das Hongkonger Filmpublikum tief auf und war einer der erfolgreichsten seiner Zeit, auch wegen seiner exzellenten Schauspieler.

==================================================================

Ebenfalls 19:00 Uhr (Lesezimmer)

Wunschfilm (Deutsch mit chinesischen UT, oder fremdsprachig mit deutschen UT)

==================================================================

Danach wie immer:
Gespräche, Musik, Tischtennis, Billard, Kicker, Xiangqi 象棋 (Chinaschach), 卡拉-OK

Ansonsten: Der Chinaclub Berlin zeigt jeden Freitag um 19 Uhr
alte und neue Filme aus China und anderen Ländern Asiens.

E I N T R I T T    F R E I  !

Tee, Snacks, Süßes:                       3 Euro
für Studenten & Arbeitslose:        1,50 Euro
für chinesische Gäste:                   5 Renminbi/Gangbi / 20 Taiwan-D

 

[Chinaclub Berlin] [Kontakt/Impressum] [Filme A-G] [Filme H-P] [Filme Q-T] [Filme W-Z]