Chinaclub Berlin

柏林中国俱乐部 / 中国电影俱乐部

In der Cranachstraße 1, am S-Bahnhof Friedenau, residieren der Chinaclub Berlin* und der Chinesische Filmclub. Hier treffen sich Chinesen, Deutsche und Gäste aller Länder, die sich für China und Ostasien interessieren.

*: Chinaclub für alle,  nicht der “Adlon China Club”  für Millionäre
 

Freitag, 20. Januar 2017:
鬼吹灯寻龙决
- Mojin: The Lost Legend
3 Filme in 3 Räumen zur Auswahl

MoJin3k

Ab 18 Uhr: Xiangqi 象棋, Tischtennis, Billard, Kicker

Xiangqi1TT1Billard1Kicker1

==================================================================
19 Uhr: 3 Filme in 3 Räumen zur Auswahl:

1) Gui Chui Deng Xun Long Jue  鬼吹灯寻龙决 ("Mojin: The Lost Legend"), China 2015
2) Hai Wai Chi Zi  海外赤子
("Loyal Overseas Chinese Family"), China 1979
3) Kinderfilm oder Wunschfilm (Deutsch mit chin. UT, oder kor./jap. mit engl. UT)


19:00 Uhr (Vorderer Raum):

Gui Chui Deng Xun Long Jue  鬼吹灯寻龙决 ("Mojin: The Lost Legend")
Fantasy-Thriller von Wuershan (乌尔善), China 2015. Mit Chen Kun (陈坤), Huang Bo (黄渤), Shu Qi (舒淇), Angelababy (杨颖), Liu Xiaoqing (刘晓庆). 119 min, Chinesisch mit englischen UT. Altersempfehlung: ab 12 Jahre

20世纪80年代末,胡八一(陈坤饰)、王凯旋(黄渤饰)和Shirley杨(舒淇饰)已经金盆 洗手并移居美国纽约市,本来叱咤风云的摸金校尉沦为街头小贩,并且被移民局追得满街 跑。胡八一与未婚妻Shirley想从此过上普通人的生活,而此时王凯旋却发现自己二十年前 死在“百眼窟”的战友丁思甜(杨颖饰)当时念念不忘的彼岸花居然再次出现了。于是胡 八一、王凯旋、Shirley杨决定再入草原千年古墓。请托摸金校尉的神秘女子彩虹,因罹患 脑癌不久于人世,故以教主假借宗拯救世人之名,寻找连结阴阳两界的彼岸花,企图延寿 。结果胡八一成功找到彼岸花,才发现原来它是会发出迷惑人的陨石,会让人看见心中最 大的恐惧和牵挂。最后胡八一打破彼岸花,救出Shirley杨,并由王凯旋见证,向Shirley 杨求婚.

Wohin geht der chinesische Film? Was ist das für eine Entwicklung, die aus Leuten wie Chen Kaige effekthascherische Blender gemacht hat, und aus dem großen Zhang Yimou einen korrupten Affen, dessen "Great Wall"-Monster man nur noch verachten kann? Auf diesem Weg ist "Mojin: The Lost Legend" fraglos ein Schlüsselwerk.

MoJin1

Der Film zeigt, wie viel Chinas Regisseure inzwischen von Hollywood gelernt haben: nämlich fast alles, außer dem Wichtigsten. Übernommen haben sie die dramatischen Effekte, die rasenden Verfolgungsjagden, die bombastischen Explosionen und Eruptionen, sowie die scheinbar schrankenlose Phantasie, die sich in geheimnisvollen Unterwelten, Zombies und Monstern ebenso entlädt wie im Überwinden der Schranken von Raum und Zeit, von Leben und Tod. Nicht begriffen haben sie, dass diese Exzesse in Hollywood Teil eines Systems sind, das im Kern (und in der Hoffnung auf klingende Kinokassen) auf einer weitgehenden gedanklichen Freiheit beruht. Diese bringt nun einmal solche Fantasy-Welten AUCH hervor – aber eben auch Filme über persönliche Tragödien, sexuelle Abgründe, gesellschaftliche Mißstände, wirtschaftliche und politische Korruption. Doch genau diese Gedankenfreiheit fehlt Chinas Mainstream-Regisseuren. Und so zeigen sie – in der Realität die größten Hasenfüße des Universums – in ihren Filmen ein Panoptikum unüberwindlicher Helden, die sich siegreich durch kolossale Fantasy-Welten hindurchkämpfen, in denen es weder sexuelle Verirrungen noch menschliche Tragik, korrupte Parteikader oder aktuelle gesellschaftliche Mißstände gibt.
Damit das die Kinos füllt, sind namhafte Stars unverzichtbar. So natürlich auch in "Mojin: The Lost Legend". Mit Chen Kun (陈坤), Huang Bo (黄渤), Shu Qi (舒淇), Angelababy (杨颖) und Liu Xiaoqing (刘晓庆) sind hier Darsteller aufgeboten, die zur Creme de la Creme des chinesischen Kinos gehören.
Wohl um die Chancen auf dem US-Markt zu vergrößern, beginnt die Story in New York: Hier sind die "Mojin" – früher in China ein Team geheimnisvoller Grabforscher (genauer gesagt Grabräuber) – heruntergekommen zu illegalen Einwanderern, die auf den Straßen von New York kostbare Fundstücke aus antiken chinesischen Gräbern verscherbeln wollen.

MoJin5

Doch das Millionen-Angebot einer dubiosen Sektenführerin bringt sie wieder nach China. Hier waren sie 1969 als junge Rotgardisten auf ein unterirdisches Grabsystem gestoßen, zu dem sie nun zurückkehren.

MoJin6

In einer düsteren Fantasy-Unterwelt voller Magie und Gefahren suchen sie nach einer geheimnisvollen "Equinox-Blume", die zu einem bestimmten Zeitpunkt die Kraft haben soll, Tote wieder zum Leben zu erwecken ... man kann nur hoffen, dass Xi Jinpings Traum der neuen Seidenstraße mehr geistige Substanz hat als die Vorstellungswelt dieses Fantasy-Produktes. Versteht sich, dass die Haupthelden dennoch alles gut überstehen. So ist denn am Ende der Zeitpunkt gekommen für die originellste Idee des ganzen Streifens: nämlich für den Heiratsantrag des Helden Hu Baiyi (Chen Kun) an die schöne Shirley (Shu Qi), die sich diesen Antrag als chinesische Lara Croft zwei Stunden lang wahrlich verdient hat.

==================================================================

Ebenfalls 19:00 Uhr (Mittlerer Raum): 

Hai Wai Chi Zi  海外赤子 ("Loyal Overseas Chinese Family")
Drama von Ou Fan (欧凡) und Xing Jitian (邢吉田), China 1979. Mit Joan Chen (陈冲), Shi Jin (史进), Qin Yi (秦怡). 116 min., chinesisch mit englischen UT. Altersempfehlung: ab 12 Jahre

黄思华是一名歌喉清脆婉转的年轻女歌唱演员。在报考部队文工团过程中,因为她是华侨 女儿的家庭背景,录取工作受到了阻力。文工团团长司马威执行党的华侨政策,派政审干 部韩山到星星湖华侨农场了解黄思华的家庭情况。在了解过程中,发现黄思华的父亲黄德 琛出生于南洋,父母早亡,孤身漂泊海外。解放前,黄德琛挺身而出,救了被外国水手侮 辱的女学生林碧云。而林碧云当时也为抗日救国募捐。黄德琛由此与林碧云相识相爱,并 结为夫妇。中华人民共和国成立时,黄德琛和妻子将四岁的儿子思国留给岳父,回到祖国 参加国家建设,并得到周总理的接见。在国内生下女儿思华。但是在文化大革命中,黄德 琛被定为走资派,受尽迫害。女儿思华也遭株连而难以参加热爱的文工团。黄思国从英国 留学后,回国探亲。黄德琛被逼迫搬进宽敞的套房以掩人耳目,这一阴谋被思华揭穿,思 华因此被调到打石场接受超强的体力折磨。思国劝妹妹出国,思华却坚定地回答:“我不 能离开妈妈——我的祖国!”“四人帮”被粉碎,思华获得了艺术生命。在北京召开的人民代表大会上,思华唱出了 华侨儿女的心声——《飞向无限向往的明天》!

HaiWaiChiZi1

Wer lieber einen ernsthaften Film ohne Bombast und computeranimierten Feuerzauber sehen will, dem sei dieser Streifen ans Herz gelegt. Der Titel zeigt, worum es geht, nämlich um die "Huaqiao" (华侨), also die "Übersee-Chinesen". Ebenso wie die sogenannten "Kapitalisten", die "Grundbesitzer" und die Intellektuellen hatten diese unter Maos Kampagnen schwer zu leiden. Zu den "Huaqiao" gehörten dabei genau genommen drei Gruppen. Erstens die Auslandschinesen, die nach 1949 voller Enthusiasmus in die Volksrepublik kamen, um beim Aufbau mitzuarbeiten. Zweitens Chinesen, die Verwandte oder sonstige Bezugspersonen im Ausland hatten. Drittens deren Kinder, und zwar auch dann, wenn sie bereits in der Volksrepublik geboren waren.
Diese zu Unrecht gequälten und verdächtigten Bürger zu rehabilitieren, war nach dem Ende der Kulturrevolution ein wichtiges Anliegen, das in "Loyal Overseas Chinese Family" thematisiert wird. Im Mittelpunkt steht die junge Huang Sihua, gespielt von der damals blutjungen Joan Chen, die mit "Little Flower" 小花 gerade den ersten Filmruhm geerntet hatte. Mit ihrem überragenden sängerischen Talent bewirbt sie sich um die Aufnahme bei einer Armee-Musikschule. Das führt dort sogleich zu Diskussionen. Zwar ist ihr Talent offenkundig, doch als "Huaqiao" gilt sie als gesellschaftlich unzuverlässig, zumal ihr Vater Huang Deshen in der Kulturrevolution schwerer Vergehen beschuldigt wurde.

HaiWaiChiZi2

Doch inzwischen ist ja die "Viererbande" gestürzt (die wie in ganz China so auch hier für den Terror der Kulturrevolution allein verantwortlich gemacht wird, als hätte der Große Vorsitzende zehn Jahre nur schnarchend im Bett gelegen). Also wird ein junger Offizier beauftragt, zu prüfen, ob sich die Familie Huang wirklich schwerer Vergehen schuldig gemacht hat. Und er stellt fest, dass sie in Wahrheit nie anders gehandelt hat als in glühendem Patriotismus. Am Ende wird Huang Sihua Sängerin ... und im Publikum sitzt (wie damals millionenfach in China) seelenruhig der schmierige Parteifunktionär, der das Elend und die Demütigungen der Familie Huang angeordnet hatte.

==================================================================

Ebenfalls 19:00 Uhr (Lesezimmer)

Wenn Kinder da sind: Kinderfilm. Sonst Wunschfilm (Deutsch mit chinesischen UT, oder koreanisch/japanisch mit englischen UT)

==================================================================

Danach wie immer:
Gespräche und Diskussionen bei Musik, Tee, Snacks und Süßem.
Je nach Lust und Laune: Xiangqi 象棋, Tischtennis, Billard, Kicker,卡拉-OK

Ansonsten: Der Chinaclub Berlin zeigt jeden Freitag um 19 Uhr
alte und neue Filme aus China und anderen Ländern Asiens.

E I N T R I T T    F R E I  !

Tee, Snacks, Süßes:                       3 Euro
für Studenten & Arbeitslose:        1,50 Euro
für chinesische Gäste:                   5 Renminbi/Gangbi / 20 Taiwan-D

 

[Chinaclub Berlin] [Kontakt/Impressum] [Filme A-G] [Filme H-P] [Filme Q-T] [Filme W-Z]