Chinaclub Berlin

柏林中国俱乐部 / 中国电影俱乐部

In der Cranachstraße 1, am S-Bahnhof Friedenau, residieren der Chinaclub Berlin* und der Chinesische Filmclub. Hier treffen sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat Chinesen, Deutsche und Gäste aller Länder, die sich für China und Ostasien interessieren.

*: Chinaclub für alle,  nicht der “Adlon China Club”  für Millionäre
 

Freitag, 17. März 2017

Thema: Medizin in China - 1. Das Altertum
Kurzer Vortrag mit Doku-Einspielungen.

TCM-Berlin1k

 

Danach 3 Filme in 3 Räumen zur Auswahl:
1)
Dong Bei Pian Bei  东北偏北 ("North by Northeast"), China 2014
2)
Da Ji  妲己 ("The Last Woman of Shang"), Hongkong 1964
3) Wenn Kinder da sind: Kinderfilm. Sonst: Wunschfilm

DongBeiPianBei3k

Ab 18 Uhr: Xiangqi 象棋, Tischtennis, Billard, Kicker

Xiangqi1TT1Billard1Kicker1

==================================================================

19:00 Uhr, vorderer Raum

Thema Medizin in China:  1) Das Altertum
(Kurzvortrag mit Doku-Einspielungen)

TCM-Merid2a

Was wissen wir über Chinas Medizin im Altertum? Dem Anschein nach eine Menge. Allerdings gibt es da ein typisches Problem: Wie fast immer in Chinas Geschichtsschreibung bilden Fakten, Legenden und Märchen eine schwer entwirrbare Mischung. Zum Beispiel Berichte von Ärzten, die nur bezahlt wurden, solange ihre Patienten gesund waren ... oder die Legenden, Bian Que und Huatuo hätten schon fortgeschrittene Chirurgie beherrscht ... oder die Auffassung „Westliche Medizin ist besser bei akuten Krankheiten, chinesische Medizin bei chronischen Krankheiten“ ... oder die Behauptung "Westliche Medizin behandelt die Symptome, chinesische Medizin behandelt die Ursachen" ... oder dass es „das Volk“ gewesen sei, das die chinesische Medizin entwickelt habe. Solche Märchen erzählen leider auch chinesische TCM-Koryphäen, die statt Wissenschaft lieber Reklame betreiben (wie z.B. vor einiger Zeit Prof. Wu Zhongchao im Chinesischen Kulturzentrum). Dabei lassen sich viele Fragen schon mit dem gesunden Menschenverstand beantworten. Genau das wird das Referat am Freitag versuchen.

=====================================================================

19:30 Uhr (Vorderer Raum):

Dong Bei Pian Bei  东北偏北 ("North by Northeast"), ländlicher Thriller von Zhang Bingjian 张秉坚, China 2014. Mit Ban Zan 班赞, Li Bin李滨, Lai Jiatong 赖迦童. 103 min, Chinesisch mit englischen UT. Altersempfehlung: ab 14 Jahre.

DongBeiPianBei1

在东北地带,性侵案件频发,却始终抓不到罪犯,甚至没人能看清罪犯真容。公安队长李 占山(班赞 饰)对刑侦知识没有太多认识,徒有一腔破案热情,对恶行深恶痛疾。当他遇见劳改下放 的中医老教授蔡滨(李滨 饰),并与她成为破案搭档,大老粗搭档知识分子,英雄遭遇书生,彼此就成为了对方最 大的问题,新鲜组合妙趣横生。在土方法和科学推理不断碰撞不断磨合下,诸多证据逐一 浮现,来无影去无踪的罪犯也渐渐清晰 ...
Die Story spielt, im Jahr 1978, also kurz nach dem Ende der Kulturrevolution. Hier treibt im ländlichen Nordosten ein Vergewaltiger sein Unwesen. Vergeblich versuchen der Dorfpolizist, eine aufs Land versetzte Professorin und die Dorfbewohner ihn dingfest zu machen. Die Fußspuren nützen nichts, vor Verfolgern läuft der Mann davon, selbst einen Polizeihund versetzt er in Angst. Dass die Opfer sich scheuen, offen über die Taten zu reden, macht alles noch schlimmer. Zwar kann die alte Professorin mit TCM-Diagnostik eine Art Täterprofil erstellen (und nebenbei die Impotenz des Polizisten diagnostizieren). Doch erst als letzterer seinen Job aufgegeben hat, kommt es zum Showdown ... mit einem ehrenwerten Versuch, das Motiv für die Taten in der frühen Kindheit des Täters zu suchen.

Ebenfalls 19:30 Uhr (Mittlerer Raum):

Da Ji  妲己 ("The Last Woman of Shang"), Historisches Drama von Griffin Yueh Feng 岳枫, Hongkong 1964, Farbe, 102 min. Mit Linda Lin Dai 林黛, Shin Young-Kyun 申荣均, Pat Ting Hung 丁红. Altersempfehlung: ab 12 Jahre.

DaJi2

《妲己》(英语:The Last Woman of Shang) 是1964年由邵氏兄弟和韓國導演申相玉的申氏公司合作拍攝的历史故事片, 讲述中国商朝末年的兴亡故事。  - Dieser Film war einer der ersten, mit denen Hongkong als Filmstadt im Westen bekannt wurde. Er handelt vom Fall der Shang-Dynastie, die nach der (historisch umstrittenen) Xia-Dynastie als zweite Dynastie der chinesischen Geschichte gezählt wird. Dai Lin – damals die "Primadonna assoluta" des Hongkong-Films – spielt die Prinzessin Su Daji. Diese will sich für die Ermordung ihres Vaters durch Kaiser Zhou rächen, der in China bis heute als Inbegriff extremer Grausamkeit gilt. Ein farbenprächtiges Drama mit einer Paraderolle für Lin Dai – und leider jenem oben erwähnten Kernproblem, das sich in Chinas Filmen ebenso zeigt wie in der TCM und in der Politik: Ein geradezu pathologisches Desinteresse an der historischen Realität.

==================================================================

Ebenfalls 19:30 Uhr (Lesezimmer)

Wenn Kinder da sind: Kinderfilm. Sonst: Wunschfilm

==================================================================

Ansonsten: Der Chinaclub Berlin bietet jeden 1. und 3. Freitag im Monat Filme aus China und anderen Ländern Asiens, außerdem Themenabende zu politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Fragen.

E I N T R I T T    F R E I  !

Tee, Snacks, Süßes:                       3 Euro
für Studenten & Arbeitslose:        1,50 Euro
für chinesische Gäste:                   5 Renminbi/Gangbi / 20 Taiwan-D

 

[Chinaclub Berlin] [Kontakt/Impressum] [Filme A-G] [Filme H-P] [Filme Q-T] [Filme W-Z]